Aufstieg der Kryptowährungen | BusinessTech-Company

Aufstieg der Kryptowährungen


Spätestens seit dem rasanten Kursanstieg des Bitcoins Ende letzten Jahres sind Cryptocurrencies in aller Munde. Doch welchen Nutzen bringen die digitalen Zahlungsmittel tatsächlich und welche Technologie steckt dahinter?

modern city

Dezentral

Einer der größten Vorteile vieler Kryptowährungen ist das dezentrale System. Anders als bei herkömmlichem Geld gibt es oft keine zentralen Institutionen wie Banken und Behörden, welche die Währung kontrollieren können. Die Zentralbanken werden durch Privatpersonen ersetzt, die das Geld schöpfen. Somit ermöglichen Ihnen Bitcoin, Ethereum und Co. Zugang zu alternativen Finanzmodellen, welche besonders in Zeiten von Wirtschafts- und Finanzkrisen sehr attraktiv sind.

Inflationsschutz

Das digitale Geld bietet Ihnen außerdem Schutz vor Inflation. Da jeder Kryptowährung ein unveränderlicher Algorithmus zu Grunde liegt, ist die Anzahl an Geldeinheiten von Natur aus begrenzt. Kryptogeld kann daher nicht beliebig vermehrt werden und es kann nicht zu einer Inflation kommen. In diesem Aspekt ähneln die Währungen auch Gold oder Silber.

Transaktionen

Die Cryptocurrencies heben sich auch durch die Schnelligkeit der Zahlungsströme von ihrer Konkurrenz ab. Anders als beim klassischen System erfolgen die Überweisungen unmittelbar und selbst weltweite Transaktionen sind in wenigen Minuten abgeschlossen. Darüber hinaus ist das System 24 Stunden pro Tag aktiv. Das bedeutet für Sie, dass Sie zu jeder Tageszeit Geld sofort problemlos transferieren können.
Zwar unterscheiden sich die Kosten der Überweisungen je nach benutzter Technologie und Währung, sie sind aber bei vielen Kryptowährungen niedriger als bei herkömmlichen Zahlungsmitteln. Es spielt keine Rolle, ob Ihr Zahlungsempfänger in Deutschland, Europa oder in einem anderen Land der Welt ist. Wenn man die richtige Währung auswählt, kann man sich dadurch hohe Transaktionsgebühren sparen, die beispielsweise bei Kreditkarten anfallen können.

Anonymität

Die Anonymität der Transaktionen ist ein weiterer entscheidender Vorteil des neuen Finanzmodells. Mithilfe eines Verschlüsselungsmechanismus werden keine persönlichen Daten zwischen den Akteuren ausgetauscht. Dieser Mechanismus garantiert außerdem Sicherheit, da eine Manipulation des Vermögens ausgeschlossen ist. Das bedeutet für Sie, dass Sie anonyme aber sichere Zahlungen durchführen können.

Digitales Geld

Zu guter Letzt ist die digitale Natur der Zahlungsmittel positiv zu bewerten. Bei Kryptowährungen gibt es keine physischen Münzen und Scheine. Sie können immer und überall auf Ihr Vermögen zugreifen, wenn Sie Ihren persönlichen Schlüssel kennen. Selbst ein verlorenes Handy oder ein kaputter PC stellen somit keine Katastrophe dar. Falls Sie allerdings Bargeld verlieren, sind die Chancen sehr gering, dass Sie es jemals wiedersehen werden.

Herausragende Technologie

Damit Sie in den Genuss dieser Vorteile kommen können, steckt hinter den Cryptocurrencies eine komplexe Technologie. Jede Transaktion einer Kryptowährung muss verifiziert und anschließend archiviert werden. Dies geschieht durch das sogenannte Mining, welches nicht von Banken, sondern von einem Netzwerk an Privatpersonen durchgeführt wird. Die Daten der Transaktionen finden sich in Blocks wieder, die von diesen Minern bestätigt und aufgezeichnet werden müssen. Mit Hilfe eines Algorithmus werden die Blöcke zuerst in Hashs umgewandelt, die eine Buchstaben- und Zahlenfolge darstellen. Anschließend erfolgt die Abspeicherung in einer virtuellen Datenbank, der Blockchain. Bei diesem Prozess werden neue Einheiten der Währung geschürft, die die beteiligten Miner erhalten. Theoretisch kann das Mining von jedem mit einem PC durchgeführt werden. Da die erforderliche Rechenleistung allerdings sehr groß ist, schließen sich Miner oftmals zu Mining-Pools zusammen. So stellen sie ihre Rechenleistungen gemeinsam zur Verfügung und teilen sich anschließend den Gewinn.